09.08.2013

# DIY

[Gebastel] Wie zaubere ich ein schickes Clipboard?

Es gibt ja Leute, die können mit ein paar kleinen Hilfsmitteln und einfachen Handgriffen die allertollsten Dinge zustande bringen.
Leider gehöre ich dieser Kategegorie nicht an. Ich bin mehr so der Typ "fackelt an Weihnachten die ganze Wohnung ab, weil ihr selbstgemachter (nicht im klassischen Sinne schöner aber dennoch interessant zu betrachtender) Adventskranz nicht feuersicher ist". Dennoch habe ich vor kurzen etwas ganz tolles zum Basteln entdeckt und fühlte mich spontan tatsächlich dazu in der Lage, die Anleitung auch umzusetzen. Und das kam auch wie gerufen, denn meine Mitbewohnerin und ich haben uns schon länger überlegt, ein hübsches Clipboard in unserer Küche aufzuhängen - für den Müllabfuhrplan, wichtige Nachrichten oder sonst irgendwas. Denn so ein Clipboard ist schon extrem praktisch. Und wenn es dann auch noch gut aussieht vereint es Funktionalität und Dekorationswert und hat einen rundum-haben-will-Effekt. Zumindest bei mir ;)

Material:
ein Bilderrahmen (meiner ist zum Beispiel von NanuNana, da gibt es sie günstig und in vielen Größen)
Wäscheklammern aus Holz in verschiedenen Größen (kleine Holzwäscheklammern gibts im Bastelladen)
Hintergrundvorlage (bei mir links im Bild - eine Rolle gemustertes Papier ebenfalls aus dem Bastelladen)
Bänder und/oder Schnüre
Deko
der berühmte und ominöse weiße Bastelkleber und eine Schere

Und dann könnt ihr auch schon loslegen:
  • Ihr baut als erstes den Bilderrahmen auseinander - Rückenplatte (oder wie auch immer das Ding heißt) und Glasscheibe vom Rahmen lösen. Das Beispielbild im Bilderrahmen gehört nicht zum Clipboard, genausowenig wie die Glasscheibe - richtig gelesen, ihr habt jetzt eine Glasscheibe übrig. Ich weiß auch noch nicht genau, was man damit so anstellen kann, aber wenn man mal eine braucht, hat man jetz auf jeden Fall eine ;D - nicht zum Clipboard. Also zur Seite damit.
  • Dann schneidet ihr euer Motivpapier oder was auch immer ihr als Hintergrund möchtet, zurecht und "bespannt" damit die Rückenplatte (ich weiß echt kein besseres Wort dafür) schön straff damit. Sicher ist sicher, deshalb habe ich dafür Paketband genommen :D
  • Dann fügt ihr das ganze wieder in den Rahmen ein und befestigt alles schön sicher mit diesen Metalldingern. Das ist dann eurer Grundmodell, das ihr nach Belieben dekorieren und verschönern könnt.
  • Los geht's also mit der Anrichtung der Bänder, Klammern und was euch noch so einfällt. Ich habe zuerst zwei verschiedenfarbige Bänder über den Rahmen gespannt und auf der Rückseite wieder mit massig Paketband befestigt.
  • Die Holzklammern kleben mit einem guten Schuss von dem weißen Bastelkleber wirklich bombenfest an dem Holzrahmen. Das war so mein kleiner Angstpunkt bei dieser Bastelaktion, weil ich leider keine Heißklebepistole besitze. Aber die ist auch gar nicht nötig. Klappt auch so wunderbar.
  • Ein paar Klammern an den Bändern befästigt, einen Stift rangehangen und fast fertig ist dieses Wunderwerk der Bastelkunst. Zu guter letzt fehlen noch die rein dekorativen Elemente. Ich habe dafür ganz einfach 3-D-Sticker in Obstform genommen - schließlich hängt das Clipboard ja in der Küche. Und die Dinger haben diese Wackelaugen!! :D Da freut sich doch gleich das Kind in mir :D

Et voilà- ein ganz individuell gestaltetes Clipboard. Das in meinem Fall einen schöneren Kulli verdient hätte. Aber leider besitze ich nur ähnlich hässliche Exemplare und diese hier haben zumindest eine ziemlich lange Lebensdauer.
Das Brettchen hängt jetzt seit ein paar Tagen in unserer Küche und kam schon für ein paar Spielereien zum Einsatz:
Demnächst wird es aber sicher auch für wichtige Botschaften verwendet ;)

Die Idee dazu habe ich aus diesem Youtube-Video - falls ihr eine Schritt-für-Schritt-Video-Anleitung möchtet oder einfach noch ein paar Anregungen für die Gestaltung eures Clipboards braucht, dann schaut euch das Video gerne mal an. Der Stil dieser Youtuberin geht - meiner Definition nach - mehr so in die Vintage-Richtung und kann auf jeden Fall auch sehr schön aussehen :)

Dieses einfache aber effektive Do-It-Yourself hat mir so viel Spaß gemacht (Erfolgserlebnisse und so), dass ich kurz davor bin, eine Clipboard-Massenproduktion zu starten. Ich weiß schon, was die gesamte ferne Verwandtschaft in diesem Jahr zu Weihnachten bekommt :D

Euch jedenfalls gutes Gelingen beim Nachmachen :)

1 Kommentar: